Smart-Grid-Ready: Solarbatterien von E3/DC Skip to main content

S10 Hauskraftwerke sind Smart-Grid-Ready

KfW-Effizienzhaus-Förderung mit E3/DC Speichern

Auch EnergiebonusBayern als Zuschuss geeignet

Osnabrück / München. Die Hauskraftwerke von E3/DC sind „Smart-Grid-Ready“ und damit für Zuschuss  bzw.  Förderung  im  Rahmen  der  KfW-Effizienzhaus-Förderung  sowie  des  neu aufgelegten  EnergieBonusBayern  geeignet.  Ab  15.  September  bezuschusst  der  Freistaat Bayern unter dem Begriff „Netzdienliche Photovoltaik“ auch Speichersysteme wie die E3/DC-Hauskraftwerke  mit  Energiemanagementsystem.  Unter  Einhaltung  bestimmter Voraussetzungen  können bayerische Hausbesitzer eine Förderung zwischen 2.000 und 8.000 Euro erhalten. E3/DC hat in Deutschland einen Marktanteil von rund zehn Prozent und bereits 2.500 Stromspeichersysteme im Markt. In Bayerns Landeshauptstadt München  ist E3/DC mit einem eigenen Vertriebsbüro präsent.

Durch  die  Förderung  im  Programmteil  EnergieSystemHaus  soll  die  gezielte  Kappung  von Einspeise-spitzen in das öffentliche Stromnetz erreicht werden. Hierzu ist die Bereitschaft zur Energiespeicherung  in  Form  von  Strom  oder  Wärme  sowie  die  Installation  eines Energiemanagementsystems erforderlich. Die Hauskraftwerke S10 von E3/DC erfüllen genau diese Anforderungen,  den  möglichst hohen Eigenverbrauch in das Zentrum rücken und die Verteilung  der  Energie  im  Haus  intelligent  managen.  Die  E3/DC-Hauskraftwerke  verfügen sowohl über eine geeignete und offen gelegte Schnittstelle zur Fernsteuerung  als auch über eine  Schnittstelle  zur  Kommunikation  mit  einer  (zukünftigen)  Smart  Meter-Infrastruktur (Store2Market).

Ein  bayerischer  Hauseigentümer  kann  mit  einem  E3/DC-Hauskraftwerk,  das  auf  eine maximale Netzeinspeisung von 50 Prozent der installierten Leistung ausgelegt wird, 6.000 Euro Förderung vom Freistaat erhalten. Eine Förderung von 8.000 Euro ist dann möglich, wenn der entsprechende Strom-speicher  mit  einem  Wärmespeicher  und  einer  elektrischen Wassererwärmung  gekoppelt  wird.  Hierzu  sind  die  E3/DC-Hauskraftwerke,  die  als Hybridspeicher betrieben werden können, bestens geeignet: Sowohl Wechselstrom-  als auch Gleichstromerzeuger können angedockt werden.

Bei dem Haus muss es sich um ein selbstbewohntes Ein- und Zweifamilienhaus (auch Reihenhaus) in Bayern handeln. Die Photovoltaikanlage muss mindestens eine Größe von 5 kWp aufweisen. Die energetisch-technische Sanierung des Hauses muss auf Basis einer KfW-Effizienzhaus-Förderung erfolgen (Neubau KfW-Effizienzhaus 55 oder Baujahr 2002 und früher mit KfW-Effizienzhaus 115).

Die exakten Förderbedingungen und technischen Anforderungen sind hier zu finden. Die Antragsplattform  wird am 15. September um 12 Uhr freigeschaltet. Im Programmteil EnergieSystemHaus sind 10.000 Förderungen möglich. Angesichts der ambitionierten Anforderungen ist jedoch nicht von einer raschen  Ausschöpfung auszugehen. Der EnergieBonusBayern muss – ebenso wie die KfW-Effizienzhaus-Förderung – von  einem zertifizierten Energieberater bestätigt werden.

Pressemeldung vom 31.08.2015

Rufen Sie uns jetzt an 0541 760 268 0

Mo-Do 8:00 - 17:00 Uhr und Fr 8:00 - 15:00 Uhr

  • Logo German Design Award Special 2017 www.german-design-award.com
  • Logo EUPD Research Kundenzufriedenheitssiegel Juni/2016 www.eupd-research.com
  • Logo Reddot Award 2015 www.red-dot.org
  • Logo TOP 100 - Top-Innovator 2015 www.top100.de
  • Logo Marken des Jahrhunderts 2015 www.deutsche-standards.de
  • Logo EUPD Research Top Brand PV PV Storage Germany 2017 www.eupd-research.com
  • Logo Top Stromspeicher 2016 - WirtschaftsWoche http://www.wiwo.de/technologie/green/tech/grosser-vergleich-das-sind-die-93-besten-stromspeicher-fuer-zuhause/13744182.html
  • Logo GTÜ Certification ISO 9001:2008 www.tuv.com
  • Plus X Award 2017 | Best Product
  • Plus X Award 2017 | Categories