Stromspeicher sind voll förderfähig Skip to main content

Hauskraftwerke von E3/DC sind voll förderfähig

PV-Speicher von E3/DC sind förderfähig

Batteriespeicher erfüllen die Anforderungen an KfW 275

Osnabrück. Die Förderung von stationären und dezentralen Batteriespeichersystemen geht laut Förderbekanntmachung des BMWi ab 1. März 2016 bis Ende 2018 weiter. Hausbesitzer, die über die Anschaffung eines Batteriespeichersystems mit Photovoltaikanlage nachdenken, sollten möglichst rasch Angebote einholen, rät das Osnabrücker Technologieunternehmen E3/DC. Denn die Förderung sinkt im Rhythmus von sechs Monaten schrittweise von 25 Prozent der förderfähigen Kosten auf zehn Prozent im zweiten Halbjahr 2018. Die Batteriespeichersysteme mit TriLINK-Technologie von E3/DC erfüllen die verschärften Anforderungen, die der Gesetzgeber für das Förderprogramm definiert hat.

Bei den Hauskraftwerken von E3/DC mit einer Kapazität von bis zu 13,8 kW ist die maximale Leistungsabgabe individuell einstellbar. Somit wird auch die neue 50-Prozent-Regel der Förderrichtlinie eingehalten. Diese besagt, dass nur 50 Prozent der maximalen Leistung der PV-Anlage ins Netz eingespeist werden darf. Die installierte Leistung der PV-Anlage muss kleiner als 30 kWp sein. Anträge können bei der KfW ab 1. März eingereicht werden.

Die maximalen spezifischen förderfähigen Kosten bei Investition in ein kombiniertes Batteriespeicher-Photovoltaikanlagensystem betragen 2.000 Euro/kWp. Auch die Nachrüstung von Batteriespeichersystemen zu Photovoltaikanlagen, die nicht älter als drei Jahre sind, ist möglich. Um in den Genuss des KfW-Tilgungszuschusses zu kommen, muss überdies ein Hersteller ausgewählt werden, der eine volle Zeitwertersatzgarantie von zehn Jahren gewährt: Das Osnabrücker Technologieunternehmen E3/DC, 100-Prozent-Tocher des Energiekonzerns EWE, vergibt diese Garantie – im Unterschied zu vielen Mitbewerbern – ohne Aufpreis.

„Wir begrüßen die weitere Förderung von Batteriespeichersystemen“, sagt Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC. „Wir hätten uns allerdings eine kreditunabhängige Finanzierungsform gewünscht, da auch Endanwender - die über das notwendige Eigenkapital verfügen - wie bisher gezwungen werden, einen Kredit aufzunehmen. Dadurch geht ein Teil der Förderung in deutscher Bürokratie verloren und man versucht den Umstieg auf CO2 neutrale Erzeugung zu erschweren.“

Pressemeldung vom 24.02.2016

Rufen Sie uns jetzt an 0541 760 268 0

Mo-Do 8:00 - 17:00 Uhr und Fr 8:00 - 15:00 Uhr

  • Logo German Design Award Special 2017 www.german-design-award.com
  • Logo EUPD Research Kundenzufriedenheitssiegel Juni/2016 www.eupd-research.com
  • Logo Reddot Award 2015 www.red-dot.org
  • Logo TOP 100 - Top-Innovator 2015 www.top100.de
  • Logo Marken des Jahrhunderts 2015 www.deutsche-standards.de
  • Logo EUPD Research Top Brand PV PV Storage Germany 2016 www.eupd-research.com
  • Logo Top Stromspeicher 2016 - WirtschaftsWoche http://www.wiwo.de/technologie/green/tech/grosser-vergleich-das-sind-die-93-besten-stromspeicher-fuer-zuhause/13744182.html
  • Logo GTÜ Certification ISO 9001:2008 www.tuv.com