Stromspeicher ohne Pflege und Wartung

Fakten auf einen Blick

Standort: 86698 Oberndorf am Lech

PV-Leistung: 9,36

kWp Speicher: DC-Hauskraftwerk S10 E8

Speicherkapazität: 7,5 kWh

Inbetriebnahme: Dezember 2013

Jahresverbrauch: 4.000 kWh

Familie Blankenburg lebt in einem Einfamilienhaus in Oberndorf am Lech. Für die Warmwasserversorgung nutzen die Blankenburgs schon seit längerer Zeit Solarthermie. Doch trotz großem Interesse konnte sich der Hausherr Stephan Blankenburg nicht dazu durchringen, auch eine klassische Photovoltaik-Anlage zur Strom-versorgung installieren zu lassen: „Die EEG-Vergütung war für mich kein Lockmittel. Mir geht es eher darum, von steigenden Strompreisen unabhängig zu werden und einen gewissen Grad der Selbstversorgung zu erreichen.“ Als er in 2013 von den Möglichkeiten der Hauskraftwerke von E3/DC erfuhr, begann er neu über eine Anlage auf dem eigenen Dach nachzudenken.

Seit Dezember 2013 nutzt die 3-köpfige Familie eine Solaranlage in Kombination mit einem dreiphasigen Hauskraftwerk der E3/DC GmbH. „Familie Blankenburg verbraucht auf rund 130 Quadratmetern Wohnfläche jährlich etwa 4.000 kWh Strom“, erklärt Holger Laudeley vom E3/DC Silberpartner Laudeley Betriebstechnik. Das installierte S10 Hauskraftwerk hat eine Speicherkapazität von 7,5 kWh, die Solaranlage bringt 9,36 kWp Leistung. „Insgesamt ist die Anlage für den aktuellen Verbrauch der Blankenburgs etwas überdimensioniert. Diese Entscheidung wurde aber ganz bewusst getroffen“, so Laudeley weiter. Denn: Die Familie plant in naher Zukunft die Anschaffung eines Elektroautos. Auch über eine Infrarotheizung denkt die Oberndorfer Familie nach.

„Was mich am S10 Hauskraftwerk begeistert, ist die Intelligenz: Das Gerät erkennt sofort, wenn ein neuer Verbraucher im Haus angeschlossen wird und integriert diesen selbstständig in das Energiemanagement“, berichtet Stephan Blankenburg. „Selbst wenn wir uns beispielsweise für eine Infrarotheizung entscheiden, entsteht für mich also keine Arbeit – weder durch Pflege, noch durch Wartung.“ E3/DC als Hersteller garantiert seinen Kunden, dass alle Updates und Kontrollen per Fernwartung durchgeführt werden.

Familie Blankenburg erreichte in den ersten Monaten seit der Installation des Hauskraftwerks beeindruckende Werte. Im ersten Quartal 2014 – d.h. in den „dunklen Monaten“ – konnte bereits ein Autarkiegrad von 64 Prozent erreicht werden. Dank der sonnigen Tage im März versorgten sich die Blankenburgs im Monat März bereits zu 90 Prozent mit Sonnenstrom. „Mit der Inbetriebnahme unseres Hauskraftwerks haben wir bewusster über unseren Stromverbrauch nach-gedacht“, erklärt der Hausbesitzer. So wurden 20 bis 30 Jahre alte „stromfressende“ Elektrogeräte (z.B. Kühltruhen) gegen moderne und energieeffizientere Geräte ausgetauscht und die Beleuchtung teilweise auf LED umgestellt. Zudem habe man sich darauf eingestellt, Strom dann zu verbrauchen, wenn die Sonne scheint.

Stephan Blankenburg nutzt die App der E3/DC GmbH, um den Verbrauch, den Ladestand des Akkus und viele weitere Details zu beobachten. „Ich nutze sie mehrmals täglich. So wurde mir bewusst, wofür wir wann wie viel Energie verbrauchen und konnten daraus Konsequenzen ableiten.“

Das Ziel der Blankenburgs war es, von steigenden Strompreisen unabhängig zu werden, einen gewissen Grad der Selbstversorgung zu erlangen und nicht auf die unsichere Energiepolitik angewiesen zu sein. Auch wenn Stephan Blankenburg skeptisch war und lange gebraucht hat, um sich für eine eigene Solaranlage zu entscheiden, ist er sich sicher: „Ich würde es wieder machen! Das Hauskraftwerk ist unkompliziert und versorgt uns mit selbst produzierten Strom. Wir konnten dadurch schon einiges sparen.“

    Ihr Weg zum Angebot

    Sie interessieren sich für unsere Produkte und wünschen ein Angebot von einem unserer zertifizierten
    Fachpartner in Ihrer Nähe? Wir arbeiten eng mit zertifizierten Fachbetrieben zusammen, damit Sie eine
    optimale und maßgeschneiderte Systemlösung erhalten.

    Planen Sie eine neue Photovoltaikanlage oder ist Ihre Anlage bereits installiert?*

    Bitte geben Sie Ihren Jahresstromverbrauch in kWh an.

    Wie viel Dachfläche steht für die Installation der PV-Anlage zur Verfügung?

    Ist eine Wärmepumpe bereits vorhanden oder in Planung?

    Ist ein Elektroauto bereits vorhanden oder in Planung?

    Ist eine Notstromfunktion
    erwünscht?

    Bitte geben Sie Ihren Jahresstromverbrauch in kWh an.

    Wann wurde die Photovoltaikanlage in Betrieb genommen?

    Ist eine Notstromfunktion erwünscht?

    Wie hoch ist die Einspeisevergütung pro kWh in Cent?

    Besitzen Sie einen Stromspeicher von E3/DC?

    Was ist Ihr Anliegen?

    Sollen wir Ihre Daten an unseren zertifizierten Fachpartner in Ihrer Nähe weiterleiten, der Ihnen gerne
    ein unverbindliches Angebot bzw. eine Projektierung erstellt?

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Sollen wir Sie mit unserem Newsletter auf dem laufenden halten?



    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

    Diese Seite ist durch reCAPTCHA und durch Google geschützt, die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen gelten.