Die Marke E3/DC steht bei Installateuren vor allem für hohe Produktqualität

Bei den Handwerksbetrieben in Deutschland, die Solarstrom-Speichersysteme installieren, wächst die Bedeutung des direkten Bezugs vom Hersteller, wie eine aktuelle Befragung von EUPD Research zeigt. Die Marke E3/DC konnte ihre Bekanntheit bei diesen Installateuren im Vergleich zum Vorjahr weiter ausbauen und erhielt vom Bonner Marktforschungsinstitut zum siebten Mal in Folge das Siegel „Top Brand PV Speicher“ für Deutschland, die Schweiz und Österreich.

Die drei Länder der DACH-Region sind nach den neuen Ergebnissen des jährlich erscheinenden „Global PV Installer Monitor“ diejenigen Märkte, in denen Speichersysteme sich am meisten durchgesetzt haben. So führen in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils rund 80 Prozent der befragten PV-Installateure Speichersysteme in ihrem Angebot – das ist eine deutlich höhere Durchdringung als in allen anderen Märkten weltweit. Die Zufriedenheit der Installateure mit Herstellern von Solarmodulen und Speichersystemen ist das Kernthema des „Global PV Installer Monitor“. EUPD Research interviewt die PV-Installateure in allen wichtigen Märkten zudem zur Bekanntheit der relevanten Marken und zur Weiterempfehlungsbereitschaft.
Auf Grundlage der detaillierten Bewertungen vergibt EUPD Research das Gütesiegel „Top Brand PV Speicher“ an herausragende Hersteller, die sich für diese Auszeichnung qualifizieren konnten. E3/DC erhielt 2021 das Siegel für alle drei Länder der DACH-Region. Damit gehört die Marke zum siebten Mal in Folge zu den empfehlenswertesten Anbietern. „E3/DC ist in den vergangenen Jahren zu einem unverzichtbaren Anbieter für Speicherlösungen geworden“, unterstreicht Markus Hoehner, CEO von EUPD Research: „Das kontinuierlich hohe Engagement und die herausragende Produktqualität von E3/DC zeigen sich in der starken Marktpositionierung in der DACH-Region. Das EUPD Research Top Brand Siegel bestätigt dies als Stimme der Installateure.“

Bedeutung der E-Mobilität wächst

Besonders in Deutschland sind neue Impulse für den Speichermarkt zu erwarten: Seit Beginn des Jahres kann der Strom aus PV-Anlagen bis 30 kWp ohne EEG-Umlage im Eigenverbrauch genutzt werden. Zugleich sind die ersten EEG-Anlagen nach 20 Jahren aus der Förderung gefallen – ihre Betreiber werden sich häufig in Richtung Eigennutzung orientieren. Im Zuge der sich rasch entwickelnden E-Mobilität wird Solarstrom mehr und mehr zum bevorzugten „Kraftstoff“ der Zukunft: Bereits über die Hälfte der von EUPD Research befragten Solarinstallateure in Deutschland bietet mit den PV-Anlagen und Speichern bereits Ladelösungen für Elektrofahrzeuge an, weitere 16 Prozent wollen ihr Angebot in diesem Jahr in Richtung E-Mobilität erweitern. „Damit werden die Anwendungen komplexer und die Anforderungen an Energiemanagement und Speichersysteme anspruchsvoller“, betont Dr. Andreas Piepenbrink, CEO der HagerEnergy GmbH. „Die Entwicklung zur E-Mobilität haben wir bei E3/DC technologisch vorausgedacht. Die Hauskraftwerke sind in ihrer Funktionalität und ihrer Leistungsfähigkeit die perfekte Basis für CO2-freie solare Mobilität.“

Bei Weiterempfehlung und Markenbekanntheit verbessert

Im anspruchsvollen deutschen Speichermarkt konnte E3/DC wiederum einen sehr hohen Wert bei der Weiterempfehlung erzielen: Der Net Promoter Score (NPS) für E3/DC ist mit 77,5 noch etwas höher als im Vorjahr, E3/DC gehört hier erneut der Spitzengruppe an. Die Marke erreichte bei allen befragten Installateuren in Deutschland, Österreich und der Schweiz zudem herausragende Werte in der Gesamtzufriedenheit. Der für die Installateure wichtigste Aspekt bei der Auswahl einer Speichermarke ist weiterhin die Produktqualität. Gerade in diesem Bereich erzielt E3/DC einen besonders guten Wert.
Den Ergebnissen zufolge bevorzugen insbesondere die Betriebe mit einem hohen Installationsvolumen die E3/DC-Speicherlösungen. E3/DC wird zudem von einem hohen Anteil der Vertriebspartner als exklusive Marke genannt. Bei der ungestützten Markenbekanntheit unter allen Befragten konnte sich E3/DC im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozentpunkte verbessern.

    Ihr Weg zum Angebot

    Sie interessieren sich für unsere Produkte und wünschen ein Angebot von einem unserer zertifizierten
    Fachpartner in Ihrer Nähe? Wir arbeiten eng mit zertifizierten Fachbetrieben zusammen, damit Sie eine
    optimale und maßgeschneiderte Systemlösung erhalten.

    Planen Sie eine neue Photovoltaikanlage oder ist Ihre Anlage bereits installiert?*

    Bitte geben Sie Ihren Jahresstromverbrauch in kWh an.

    Wie viel Dachfläche steht für die Installation der PV-Anlage zur Verfügung?

    Ist eine Wärmepumpe bereits vorhanden oder in Planung?

    Ist ein Elektroauto bereits vorhanden oder in Planung?

    Ist eine Notstromfunktion
    erwünscht?

    Bitte geben Sie Ihren Jahresstromverbrauch in kWh an.

    Wann wurde die Photovoltaikanlage in Betrieb genommen?

    Ist eine Notstromfunktion erwünscht?

    Wie hoch ist die Einspeisevergütung pro kWh in Cent?

    Besitzen Sie einen Stromspeicher von E3/DC?

    Was ist Ihr Anliegen?

    Sollen wir Ihre Daten an unseren zertifizierten Fachpartner in Ihrer Nähe weiterleiten, der Ihnen gerne
    ein unverbindliches Angebot bzw. eine Projektierung erstellt?

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Sollen wir Sie mit unserem Newsletter auf dem laufenden halten?


    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

    Diese Seite ist durch reCAPTCHA und durch Google geschützt, die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen gelten.